Angebote zu "Gottheit" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Transhumanistische Mythologie
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet?Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht.Das vorliegende Buch ist eine ideologiekritische Analyse der Mythologien um superintelligente KI. Dabei zeigt sich, dass die Grundlagen dieser Mythologien keineswegs so neu sind, wie ihr Gegenstand uns glauben machen könnte. Vielmehr wiederholen sich hier - in technologischem Gewand und scheinbar säkularisiert - alte Ideen der protestantischen Rechten. Noch drehen sie sich nur um die Zurichtung für die Erfordernisse des digitalisierten Kapitalismus und die Radikalisierung seines Glücksversprechens. Doch die Grundlagen für eine autoritäre Wende sind im Glauben an die Superintelligenz bereits angelegt.Es wird Zeit, die Ideologie des Transhumanismus genauer in den Blick zu nehmen, weil sie das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Transhumanistische Mythologie
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet?Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht.Das vorliegende Buch ist eine ideologiekritische Analyse der Mythologien um superintelligente KI. Dabei zeigt sich, dass die Grundlagen dieser Mythologien keineswegs so neu sind, wie ihr Gegenstand uns glauben machen könnte. Vielmehr wiederholen sich hier - in technologischem Gewand und scheinbar säkularisiert - alte Ideen der protestantischen Rechten. Noch drehen sie sich nur um die Zurichtung für die Erfordernisse des digitalisierten Kapitalismus und die Radikalisierung seines Glücksversprechens. Doch die Grundlagen für eine autoritäre Wende sind im Glauben an die Superintelligenz bereits angelegt.Es wird Zeit, die Ideologie des Transhumanismus genauer in den Blick zu nehmen, weil sie das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Transhumanistische Mythologie
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet?Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht.Das vorliegende Buch ist eine ideologiekritische Analyse der Mythologien um superintelligente KI. Dabei zeigt sich, dass die Grundlagen dieser Mythologien keineswegs so neu sind, wie ihr Gegenstand uns glauben machen könnte. Vielmehr wiederholen sich hier - in technologischem Gewand und scheinbar säkularisiert - alte Ideen der protestantischen Rechten. Noch drehen sie sich nur um die Zurichtung für die Erfordernisse des digitalisierten Kapitalismus und die Radikalisierung seines Glücksversprechens. Doch die Grundlagen für eine autoritäre Wende sind im Glauben an die Superintelligenz bereits angelegt.Es wird Zeit, die Ideologie des Transhumanismus genauer in den Blick zu nehmen, weil sie das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
ISBN Der universelle Geist der Bergpredigt ? Au...
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Swami Omkarananda: Hörbuch mit Texten von Swami Omkarananda aus dem Buch Der universelle Geist der Bergpredigt mit musikalischer Begleitung Sprache: Dr. Michael Hozzel Audio-CD 74 min ISBN 978-3-7964-0349-1 Aus dem Inhalt: Die Bergpredigt ist das eigentliche Herzstück der Botschaft Jesu Christi. Sie ist durchglüht von der Weisheit der Gottheit und vibrierend im Atem Gottes. Als Ausdruck der erleuchtenden Gottheit ist sie eine unvergängliche ewige Botschaft die Botschaft eines Menschen der in seinem Wesen eins mit Gott war und eines Gottes der im Menschen wohnte. Sie ist die Stimme der höchsten Gottheit und uns gegeben durch den der sich in fortwährender Gemeinschaft mit dem allwissenden allmächtigen und allbarmherzigen Gott hielt. Wenn es keine Bibel sondern nur die Bergpredigt gäbe wäre die Menschheit doch mit dem Licht für die Verwirklichung eines wahren geistigen Lebens versehen und besäße die Möglichkeit ins Himmelreich des unendlichen göttlichen Bewusstseins einzugehen. Die Bergpredigt umfasst - wenn auch im Gewand schlichter Worte - die vollständige und vollkommene geistige Führung. In einfacher direkter inspirierender Sprache verkörpert sie die Weisheit der höchsten mystischen Erfahrung und die Weisheit des Lebens. Es waren die Erkenntnis und Erfahrung Jesu Christi dass Er immer im Vater ist und der Vater in Ihm die Ihn zum wirklichen Lehrer der Welt gemacht haben. Es geht um die Reinheit des Geistes die Reinheit des inneren Bewusstseins und des Herzens. Diese Reinheit des Herzen ist nur für diejenigen möglich die arm im Geist sind nur für diejenigen Herzen welche den Herrn lieben. Nur diejenigen Herzen sind rein die sich im intensiven Bewusstsein der allgegenwärtigen Gottheit völlig vergessen. Wir können gut wir können ethisch rein sein wenn aber unser Herz sich nicht nach dem Göttlichen sehnt wenn es nicht weiß dass die lebendige Gottheit in jedem Herzen gegenwärtig ist wenn es nicht auf die göttliche Kraft die göttliche Gegenwart und Schönheit antwortet wenn es in seiner Anbetung nicht zur Gotterfahrung emporgehoben wird dann ist es nicht rein. Wir müssen dürsten nach der göttlichen Erfahrung wie der Hirsch nach dem Wasser dürstet. Unser ganzes Leben unser Geist Herz und Gemüt müssen von verzehrendem Sehnen und Verlangen nach Gotterfahrung erglühen. Die Intensität das Feuer und die Kraft unseres geistigen Strebens müssen allen Unrat alle Unreinheiten unseres inneren Wesens verbrennen und uns zur Erleuchtung der Gotterfahrung emporheben. Gesegnet sind die Barmherzigen welche Liebe im Herzen tragen! Was ist Barmherzigkeit anderes als Liebe? Unser ganzes Wesen muss von Liebe durchdrungen sein von der Liebe die alle Wesen und die ganze Natur umfasst von der Liebe zu Gott selbst von der Liebe zum Nächsten. Unsere Liebe muss bedingungslos allumfassend unbegrenzt alles einschließend sein. Gesegnet sind diejenigen deren Herz von allumfassender Liebe durchpulst ist. Nur wenn wir in ständiger Berührung mit Gott leben der selbst Urgrund und Wesen ewigen Friedens ist können wir Frieden hervorbringen. In diesem Sinn war Christus ein Brunnen des Friedens und ein wahrer Friedensfürst. Ein jeder der sich zu überragender Güte Heiligkeit und Gotterfahrung zu erheben vermag ist ein wahrer Friedensstifter. So kann die zentrale Botschaft der ganzen Bergpredigt in zwei kurze Sätze zusammengefasst werden: Suchet das Reich Gottes und ihr werdet das Licht der Welt sein. Das ist die zentrale Botschaft der Bergpredigt. Daher sind wir gesegnet, wir sind auch die Erben der Erde, uns gehört das Reich Gottes, wir werden gesättigt wir werden getröstet werden, wir erlangen die unendliche Liebe das Licht und die Kraft Gottes wenn wir Seine Gerechtigkeit Sein Reich suchen wenn wir arm im Geist reinen Herzens und barmherzig sind und nach dem Reich hungern und dürsten.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Transhumanistische Mythologie
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet? Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht. Das vorliegende Buch ist eine ideologiekritische Analyse der Mythologien um superintelligente KI. Dabei zeigt sich, dass die Grundlagen dieser Mythologien keineswegs so neu sind, wie ihr Gegenstand uns glauben machen könnte. Vielmehr wiederholen sich hier – in technologischem Gewand und scheinbar säkularisiert – alte Ideen der protestantischen Rechten. Noch drehen sie sich nur um die Zurichtung für die Erfordernisse des digitalisierten Kapitalismus und die Radikalisierung seines Glücksversprechens. Doch die Grundlagen für eine autoritäre Wende sind im Glauben an die Superintelligenz bereits angelegt. Es wird Zeit, die Ideologie des Transhumanismus genauer in den Blick zu nehmen, weil sie das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Die Druiden
8,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nichts ist den Druiden - so nennen sie ihre Magier - heiliger als die Mistel und der Baum, auf dem sie wächst, wofern es nur eine Eiche ist. Schon deshalb wählen sie Eichenhaine und vollziehen kein Opfer ohne Eichenlaub, so dass sie vielleicht deswegen in griechischer Deutung «Druiden» [von griechisch drys/Eiche] zu heissen scheinen. Sie meinen wahrhaftig, dass alles, was auf jenen Bäumen wächst, vom Himmel gesandt und ein Kennzeichen des von der Gottheit selbst erwählten Baumes sei. (...) Sie bezeichnen die Mistel mit einem Wort ihrer Sprache als «Allheiler». Nachdem man das Opfer und das Festmahl unter dem Baum feierlich vorbereitet hat, führen sie zwei Stiere von weisser Farbe herbei, deren Hörner dann zum ersten Mal bekränzt werden dürfen. Ein Priester in weissem Gewand steigt auf den Baum und schneidet die Mistel mit einer goldenen Sichel ab. Diese Nachricht, die der römische Naturforscher Plinius der Ältere 77 n. Chr. aufgeschrieben hat, sollte sich besonders nachhaltig auf die Vorstellung späterer Generationen von Kelten, Misteln und Druiden auswirken, wie zumindest jeder Asterix-Leser wird bestätigen können. Doch wie mächtig und bedeutend die Druiden in ihren keltischen Stammesgemeinschaften tatsächlich waren, davon macht man sich kaum einen Begriff. Bernhard Maier bietet in diesem Buch einen ebenso informativen wie spannenden Überblick über die Druiden als Philosophen, Richter und Priester in der Antike sowie über ihr Fortleben in Geschichte und Mythos vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Transhumanistische Mythologie
13,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet? Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht. Das vorliegende Buch ist eine ideologiekritische Analyse der Mythologien um superintelligente KI. Dabei zeigt sich, dass die Grundlagen dieser Mythologien keineswegs so neu sind, wie ihr Gegenstand uns glauben machen könnte. Vielmehr wiederholen sich hier – in technologischem Gewand und scheinbar säkularisiert – alte Ideen der protestantischen Rechten. Noch drehen sie sich nur um die Zurichtung für die Erfordernisse des digitalisierten Kapitalismus und die Radikalisierung seines Glücksversprechens. Doch die Grundlagen für eine autoritäre Wende sind im Glauben an die Superintelligenz bereits angelegt. Es wird Zeit, die Ideologie des Transhumanismus genauer in den Blick zu nehmen, weil sie das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Die Druiden
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichts ist den Druiden - so nennen sie ihre Magier - heiliger als die Mistel und der Baum, auf dem sie wächst, wofern es nur eine Eiche ist. Schon deshalb wählen sie Eichenhaine und vollziehen kein Opfer ohne Eichenlaub, so dass sie vielleicht deswegen in griechischer Deutung «Druiden» [von griechisch drys/Eiche] zu heißen scheinen. Sie meinen wahrhaftig, dass alles, was auf jenen Bäumen wächst, vom Himmel gesandt und ein Kennzeichen des von der Gottheit selbst erwählten Baumes sei. (...) Sie bezeichnen die Mistel mit einem Wort ihrer Sprache als «Allheiler». Nachdem man das Opfer und das Festmahl unter dem Baum feierlich vorbereitet hat, führen sie zwei Stiere von weißer Farbe herbei, deren Hörner dann zum ersten Mal bekränzt werden dürfen. Ein Priester in weißem Gewand steigt auf den Baum und schneidet die Mistel mit einer goldenen Sichel ab. Diese Nachricht, die der römische Naturforscher Plinius der Ältere 77 n. Chr. aufgeschrieben hat, sollte sich besonders nachhaltig auf die Vorstellung späterer Generationen von Kelten, Misteln und Druiden auswirken, wie zumindest jeder Asterix-Leser wird bestätigen können. Doch wie mächtig und bedeutend die Druiden in ihren keltischen Stammesgemeinschaften tatsächlich waren, davon macht man sich kaum einen Begriff. Bernhard Maier bietet in diesem Buch einen ebenso informativen wie spannenden Überblick über die Druiden als Philosophen, Richter und Priester in der Antike sowie über ihr Fortleben in Geschichte und Mythos vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot