Angebote zu "Cremefarben" (18 Treffer)

Bischofs Gewand cremefarben
119,00 €
Angebot
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(89,90 € / )

Cremefarbenes Bischofs Gewand als Nikolaus-Verkleidung. Zahlreiche Weihnacht-Accessoires jetzt online bei Karneval-Universe.de bestellen!

Anbieter: Karneval Universe
Stand: 12.09.2017
Zum Angebot
Mittelalter Braut Kleid Gewand Anfertigung
164,00 € *
zzgl. 6,50 € Versand

Zaubern Sie mit diesem wunderschönen Brautgewand den zeitlosen Charme von Elfen und Feen in diese Welt, denn das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Die figurschmeichelnde A-Form und weiten Magierärmel dieses Hochzeitkleides lassen Sie nicht nur an Ihrem schönsten Tag im Leben in einem glanzvollen Licht erstrahlen. Der besondere Blickfang ist der warme Kontrast der cremefarbenen Spitzen-Unterärmel mit den weinroten Seitenteilen, den Oberärmeln und dem gleichfarbigen Keil auf der Vorderseite des Hochzeitsgewandes. Auf der Vorder- und Rückseite sind in die Teilungsnähte Ösen eingearbeitet, um das Mittelaltergewand mit einer weinroten Kordel auf Taille zu schnüren und somit perfekt der Figur seiner Trägerin anpassen zu können. Den Halsausschnitt, die Oberarmpartie und die vordere Teilungsnaht schmückt eine edle Rosen - Borte. Gefertigt wird dieses Qualitätskleid aus Baumwolle mit sehr angenehmen Trageeigenschaften – weswegen das Gewand in der warmen Jahreszeit auch auf der bloßen Haut getragen werden kann. Farbe und Beschaffenheit der Tuche Baumwolle in Weinrot und Cremegelb sowie beige Spitze Die Kordelfarbe ist weinrot. Schmuck und Zier 33 mm breite Borte am Halsausschnitt, am Oberarm und entlang der Mittelnaht. Zu dem Brautkleid gehört das kleine Beutelchen, in dem allerlei Nützliches verstaut werden kann. Das Haarnetz gehört nicht mit zum Angebot, kann aber ebenfalls in unserem Shop erworben werden. Dieses traumhafte Gewand Fabienne wird nach dem Kauf direkt nach Maß in unserer Werkstatt angefertigt. Dazu bitte die Körpergröße, die Absatzhöhe, den Brustumfang (ohne Zugabe gemessen) und die gewünschte Ärmellänge mitteilen. Bitte beachtet, dass dieses Kleid hier nur bis Größe 50 (Brustumfang 116cm) und einer Körpergröße von 1,70m inkl. Absätze angeboten wird! Das Gewand wird direkt nach Geldeingang und Übermittlung der Maße gefertigt.

Anbieter: DaWanda - Mode
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Victorianisches Spitzencape, creme-farben
56,99 € *
zzgl. 5,40 € Versand

Edel, feminin und verspielt ist dieses leichte Cape aus edler, creme-farbener Spitze - passt nicht nur zum victorianischen Gewand oder Steampunk - Outfit, auch das Brautkleid, oder ein moderner Look bekommt mit diesem Accessoire das gewisse Etwas! Der Stoff an sich ist eine kleine Besonderheit - hauptsächlich wegen der Faser-Zusammensetzung von 75 % Baumwolle und nur 25 % Nylon. Spitze mit einem so hohen Baumwoll-Anteil ist rar und oft teuer, die üblichen Spitzen hingegen sind meistens komplett aus Kunstfasern gemacht. Die Spitze ist vorgewaschen, und ist wunderbar weich und fließend, die breite, angesetzte Rüschenreihe fällt dadurch besonders schön. Der Ansatz ist mit farblich passendem Satin-Schrägband abgesetzt, auch die Vorderkanten und der Halsausschnitt sind damit eingefasst - vorne wird das Cape damit gebunden. Das Cape ist in der hinteren Mitte 41 cm lang, und vorne 32 cm. Der Halsausschnitt ist 40 cm weit - was sich durch das Bindeband aber noch etwas regulieren lässt. Wir bieten das Cape als onesize an - solltest Du aber eine andere Halsweite benötigen, dann schreibe uns einfach an, wir fertigen Dir das Cape gerne noch einmal in einer individuellen Größe an. Da wir von dieser Spitze nicht sehr viel haben, können wir aber nur eine begrenzte Anzahl an Exemplaren nachfertigen - also nicht zu lange zögern! Andere Farbe? Kein Thema! Beachte aber bitte, daß wir in dem Fall auf eine Polyester-Spitze zurückgreifen müssen, das Material mit dem hohen Baumwoll-Anteil ist in anderen Farben derzeit bei unserem Händler nicht verfügbar ...

Anbieter: DaWanda - Mode
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 08.10.2017
Zum Angebot
Hörnerhaube
75,00 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Hörnerhaube aus cremefarbener Seide.Rautenförmig aufgenähte Goldborte.und mit weissen Perlen bestickt.Der Stirneinsatz ist aus rotgoldenem Jajuard. Der Chiffonschleier wird mit zwei runden Schmuckelementen gehalten. Die Haube ist mit weißem Futtersatin ausgefüttert.

Anbieter: DaWanda - Accesso...
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Mittelalter Brautkleid mit Gugel 42-46 Hochzeit
329,00 € *
zzgl. 6,50 € Versand

Prachtvolles mittelalterliches Brautkleid aus unserer Mittelalter-Schneiderei in Niedersachsen - passend von Größe L bis XL. Maße Brustumfang max. 106cm, Länge ab Schulter 152cm - also für eine Körpergröße von 170cm gut bodenlang Material 100%Baumwolle in Cremegelb sowie Jacquard ecrusilber (100%Polyester) mit eingewebtem Muster, sehr stabil und blickdicht Dieses wahrhaft königliche Mittelalter-Hochzeitskleid aus cremegelber Baumwolle und silber-cremefarbenem Jacquardeinsatz wurde in unserer Mittelalter-Schneiderei nahe Goslar gefertigt. In den Seitennähten des Hochzeitsgewands sind Ösen eingearbeitet, durch die eine farblich abgestimmte Kordel gezogen wurde. Die Schnürung wird auf dem Rücken weitergeführt, und das Mittelalterkleid kann so auf Taille geschnürt und somit perfekt der Figur seiner Trägerin angepasst werden. Den herzförmigen Ausschnitt und die weiten Ärmelsäume ziert eine erlesene silberfarbene Brokatborte, die Teilungsnähte sowie die Ärmel und den prächtigen Y-Gürtel eine 3 cm breite Silberborte. Ein doppellagiger Gugel mit runder Kapuze vervollständigt das Mittelaltergewand besonders an kühlen Abenden. Hier ist ebenfalls Jacquard und Baumwolle eingesetzt, weswegen die Behutung als Wendegugel getragen werden kann. Der wunderschöne Y-Gürtel passt perfekt zum Mittelaltergewand, ebenso der farblich auf die Gewandung abgestimmte große Beutel. Durch eine Saumweite von über 3m ist dieses Prunkgewand auch besonders gut für den Reifrock geeignet. Das Hochzeitskleid ist wie beschrieben fertig und wird sofort nach Geldeingang verschickt. Wenn Ihr eine andere Größe wünscht oder sonstige Fragen habt, kontaktiert uns - wir antworten schnell -))

Anbieter: DaWanda - Anlässe...
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot