Angebote zu "Analysen" (34 Treffer)

Heilige, Gewänder : Analysen in Kunstwerken.
16,00 € *
zzgl. 4,00 € Versand

Isbn: 385132076XAutor: Zakravsky, Catherina:Titel: Heilige, Gewänder : Analysen in Kunstwerken.Verlag: Wien : Turia und Kant,Jahr: 1994.Katalog: 0Sehr gutes Exemplar - original Eingeschweißt! Sl04 385132076X *.*206 S. : Ill. , 24 cmSoftcover/Pap

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Heilige, Gewänder : Analysen in Kunstwerken.
16,00 € *
zzgl. 4,00 € Versand

Isbn: 385132076XAutor: Zakravsky, Catherina:Titel: Heilige, Gewänder : Analysen in Kunstwerken.Verlag: Wien : Turia und Kant,Jahr: 1994.Katalog: 0Sehr gutes Exemplar - original Eingeschweißt! G1002 385132076X *.*206 S. : Ill. , 24 cmSoftcover/Pa

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 1...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 11. September 2011:Die Protokolle der Weisen von Zion im neuen Gewand? Eine Analyse Sascha Wandhöfer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 1...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 11. September 2011:Die Protokolle der Weisen von Zion im neuen Gewand? Eine Analyse Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Sascha Wandhöfer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 01/2015: Januar 2015 - Nur der ...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: - Worauf wir uns im Jahr 2015 freuen können - die Kinovorschau Fernsehen - Das Lexikon der phantastischen Serien, Teil 1 - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Die phantastischen TV-Tipps im Januar Kino: - Wie alles begann - Prequels und ihre Folgen, Teil 1 - Kino vs. Buch: Der nicht mehr ganz so kleine Hobbit - Die Welt von Alien , Masters of Fiction #1: Grande Illusions - Künsterwelten - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im Januar - Heimkino: Star Wars: The Clone Wars , die letzte Staffel Literatur in Print & Audio - Neu und zum Lesen: Masters of Fiction #1 - Das Universum von Alien - »Its politics, stupid!« - Military SF als politische Literatur - Kopfkino - Nachrichten aus dem Buchregal - Neuerscheinungen für Phantastik-Leser - Der Temporalanwalt - Ein Zeitreiseroman in und aus der Provinz - Kurzgeschichte des Monats Fandom - Old School Fanboy Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Kingsport Festival - Wissenschaft: Zukunft ganz nah und vieles mehr... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 02/2014: November 2014 - Nur de...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: - Die unglaubliche Rückkehr von David Lynchs Twin Peaks - Ein Blick hinter die Kulissen von Imperium der Drachen Fernsehen - Die beliebtesten Science-Fiction-Serien aller Zeiten - Teil 2 - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Die phantastischen TV-Tipps im November Kino: Unendliche Weiten: Interstellar Im Kino: Annabelle Im Kino: Maze Runner Im Kino: Dracula Untold cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand Kino-Klassiker: 2046 Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im November Heimkino: Maleficent auf Blu-ray Im Gespräch mit Florian David Fitz Zum Todestag von Jerry Goldsmith Literatur in Print & Audio - Zauber der Klänge - Der Sounddesigner und Hörspiel-Komponist Jochim C. Redeker - Alles nicht so einfach: Military SF als Spiegel gesellschaftlicher Entwicklungen - Kolumne: Die schwarzen Perlen - Kurzgeschichte des Monats: »Weder frisch noch Fleisch« von Sven Lenhardt Fandom - Dirk Bartholomä wird 50 - BuCon und SpaceDays im Rückblick - Die JediCon - Star Wars For(c)ever - RingCon 2014 - Ein buntes Treiben Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Metallum - Wissenschaft: Die Nobelpreise 2014 und vieles mehr ... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 12/2015: Dezember 2015 - Nur de...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: - German Comic Con - Positive Erstlingsbilanz mit Luft nach oben - Alle Jahre wieder - Corona-Redakteure empfehlen zu Weihnachten Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen - Teil 9: Nichelle Nichols - Star Trek-Kolumne: Klingolaus Reisen - Rezension: Frohe klingonische WeiHnacht Fernsehen - Wie alles begann (Teil 8) - Reboots zwischen James Bond und Batman - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Zurück in die Vergangenheit - Nostalgie im Science-Fiction Gewand Fandom - Jason, Freddy und jede Menge Zombies - Ein Tag auf dem Weekend Of Hell - Einhorn-Tour 2015 - Die Ring*Con Kino - Die Tribute von Panem: Mockingjay 2 - Finale verzweifelt gesucht - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im Dezember 2015 Literatur in Print & Audio - Das Orakel vom Berge: Ein kritischer Blick auf die Romanvorlage im Licht der Verfilmung - Comic-Kolumne: Mäuse, Fagin und der Friedhof - Kurzgeschichte des Monats: Die Götter kehren zurück von Jörg Kramer Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: DungeonQuest - Neuauflage - Wissenschaft: Laserwaffen - Star Wars wird Realität? - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt und vieles mehr... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 10/2017: Oktober 2017 - Nur der...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: Spotlight - Es - Großer Hype um viel Altbekanntes Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen, Teil 30: Whoopi Goldberg - TREKminds - Nachrichten aus der Star Trek-Welt - Star Trek: Discovery - Ein erster kritischer Blick Film & Fernsehen - My Little Pony: Der Film - Zwei Lets Dance-Sieger auf neuen Pfaden - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - 50 Jahre You Only Live Twice - James Bond in einem wilden XXL-Klassiker - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im Oktober 2017 Fandom - Fiction trifft Realität - Science Fiction Treffen im Technik Museum Speyer Literatur in Print & Audio - Comic-Kolumne: Wie der Vater, so der Sohn - Joe Hills horrible Bilderwelten - Perry Rhodan Terminus: Im Gespräch mit Uwe Anton - Die seltsamen Verwandlungen des Werwolfs. Teil 3: In phantastischen Gefilden - Buchkritik: Star Wars - Rogue One: Die illustrierte Enzyklopädie - Buchkritik: Beren und Lúthien: Tolkiens schönste Geschichte in einer erstmals vollständigen Ausgabe Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere - Wissenschaft: High-G - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt und vieles mehr ... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 09/2017: September 2017 - Nur d...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: Spotlight - Der Dunkle Turm - Parallelwelten, Revolvermännner und schwarze Magie Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen - Teil 29: John de Lancie - TREKminds - Nachrichten aus der Star Trek-Welt - Der technische Fortschritt - Wie Klingonisch mit der Zeit geht Film & Fernsehen - Neu im Kino: Planet der Affen: Survival - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Unternehmen Capricorn - Eine Marslandung im Filmstudio - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im September 2017 Literatur in Print & Audio - Buchkritik: Star Wars. Der Auslöser: Ein Rogue One-Roman von James Luceno - PERRY RHODAN: Die besseren Terraner - das Zweite Solare Imperium - Die seltsamen Verwandlungen des Werwolfs. Teil 2: Neben den Hexen vor Gericht Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Mass Effect: Andromeda - Wissenschaft: Das Fermi Paradoxon - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt und vieles mehr ... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 04.09.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 08/2017: August 2017 - Nur der ...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: Spotlight - Spider-Man: Homecoming - Frischer Wind für mehr als ein Franchise Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen - Teil 28: Diane Muldaur - TREKminds - Nachrichten aus der Star Trek-Welt - Eröffnung der neuen Star Trek-Achterbahn - Viel Kulisse, Adrenalin und Marina Sirtis hautnah Film & Fernsehen - Valerian - Die Stadt der tausend Planeten: Optisch ansprechend, inhaltlich enttäuschend - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Vom Dancing Star zum Märchenprinzen - Im Vier-Augen-Gespräch mit Gil Ofarim - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im August 2017 Literatur in Print & Audio - Comic Kolumne: Fernsehserien und ihre Comic-Adaptionen - Perry Rhodan: Robert Corvus schreibt Perry Rhodan - Die seltsamen Verwandlungen des Werwolfs. Teil 1: Von der Antike bis ins Mittelalter Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Mystic Vale - Wissenschaft: Quarks - kleiner geht es nicht - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt und vieles mehr ... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.08.2017
Zum Angebot